Die Kirche von Katiunduka

Seit 2004 unterstützt unsere Sektion den Kirchenbau ebenso wie den Hausbau des Katecheten von Katiunduka. Beide Bauten sind fertig. Die Kirche wurde im vergangenen Jahr vom Bischof geweiht und in der Zeit unseres Aufenthaltes in Ifakara können wir dort das große Fest der Taufe und Erstkommunion mitfeiern.

 

 

 

Prozession zur Kirche mit Tanzschritten

Bei unserer Ankunft treffen wir auf eine große Menge von Menschen, die alle prachtvoll gekleidet und frisiert sind. Die meisten Kinder sind in ihrer Schultracht und halten entweder ein Säckchen Reis oder eine Stange Seife für die Opferung in den Händen.

 

die Kirche von Katiunduka, deren Bau von der Partnerschaft unterstützt worden ist

Die Atmosphäre vibriert wahrlich vor Spannung und Erwartung. Die Priester ziehen sich in einem Haus um und nun ziehen wir in einer großen Prozession mit Trommeln, Gesang, Getriller und Getanze zur Kirche, die mir sehr gut gefällt. Zum Schmuck sind weiße und gelbe Tücher im Altarraum drapiert. Der Blumenschmuck besteht aus ein paar Palmwedeln.

 

die Opferung

Unzählige Menschen sind in der Kirche, es werden Lieder gesungen, die mit Trommeln, Rasseln und vielem mehr begleitet werden. Der Rhythmus geht einem richtig unter die Haut, hinreißend und schön. Es werden 15 Kinder und 2 Erwachsene getauft. Die Erstkommunion wird wieder mit viel Gesang und Getriller begleitet.

 

die Taufe

 

die Erstkommunion

Nach der Messe ziehen alle aus der Kirche aus und vor der Kirche beginnt ein großes Fest. Am Rand des Platzes vor der Kirche ist für jede Basisgemeinde eine Hütte in der gemeinsam gegessen wird. An 3 Stellen sammeln sich Trommler, um sie herum bilden sich Kreise, manche junge Männer tragen an den Unterschenkeln Schoten, die bei Bewegungen klappern und rasseln und es wird fest getanzt. Einer der Tänzer trägt eine lebende Kobra mit sich, ein anderer hat eine Maske vor dem Gesicht. Es ist ein großes Erlebnis für uns bei diesem großen Fest mitfeiern zu können.

 

das große Fest

 

Foto Mainstreet

Ifakara

Ifakara mit der Pfarre St. Andrew und dem St. Francis Hospital liegt 420 km südwestlich von Dar es Salaam entfernt im Landesinneren.

Spendenkonto

Bank: Raiffeisen Bank Oberland
A-6511 Zams
Empfänger: Pfarrpartnerschaft Ifakara
Kontonummer: 32045
BLZ 36359
IBAN Code: AT69 3635 9000 0003 2045
BIC Code: RZTIAT22359